Partnerschaft mbB (AG Bremen PR 343)

Aktuelles  

 


Die neue Düsseldorfer Tabelle, gültig ab 01.01.2018, können Sie sich hier als

 

Download

 

herunterladen.

 

 

Achtung!

Die zu zahlenden Unterhaltsbeträge finden Sie nicht auf der 1. Seite der Düsseldorfer Tabelle, sondern erst auf der 5. Seite.

Berechnungsbeispiele:

Dem Kindesvater verbleibt nach Abzug von berücksichtigungsfähigen Ausgaben (z. B. Fahrtkosten, Zahlungen in eine private Altersvorsorge, Berufsunfähigkeitsversicherung, Hauskredite etc.) von seinem Nettoeinkommen ein Betrag von 2.450,00 €.

Mit diesem Einkommen ist er in die Einkommensgruppe 3 der Düsseldorfer Tabelle einzustufen. Gehen Sie auf die Seite 8 der Düsseldorfer Tabelle und schauen Sie sich dort die Tabelle mit den Zahlbeträgen an. Muss der Kindesvater z. B. für ein 4- und ein 8-jähriges Kind Unterhalt zahlen und hat er sonst keine weiteren Unterhaltsleistungen an andere Personen zu erbringen, muss er 286,00 € und 342,00 € zahlen.

Muss er 3 Personen Unterhalt zahlen (z. B. auch der Mutter der beiden Kinder), sind die Beträge der Einkommensgruppe 2 maßgeblich. Er muss dann 269,00 € und 322,00 € zahlen.

Wäre er nur einem Kind und sonst niemandem zum Unterhalt verpflichtet, hätte er Kindesunterhalt gemäß Einkommensgruppe 4 der Düsseldorfer Tabelle, also 304,00 € und 362,00 €, zu zahlen.

Je nachdem, wie viel Personen vom Kindesvater unterhalten werden müssen, erhöht oder auch verringert sich der zu leistende Kindesunterhaltsbetrag.

 

Fragen? Rufen Sie uns an.

Ihre Fragen zur Düsseldorfer Tabelle beantworten wir Ihnen bis Ende diesen Jahres kostenlos.

 

 

                                              

 

 

 

 

 

Piet Klemeyer auf Radio Bremen bei buten un binnen

 

zur Strafanzeige gegen den Geschäftsführer der Ameos Kliniken Geestland und Bremerhaven